wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
 
13.06.2024
13.06.2024
22392 Kanzlei Wrase

Einmalig überhöhte Vertragsstrafe führt nicht zu Rechtsmissbrauch 

17.11.2023Wer eine Abmahnung erhält, ist darüber aus sachlichen Gründen und wegen der damit verbundenen Kosten verärgert. Nicht ganz zu Unrecht vermuten abgemahnte Parteien häufig einen Rechtsmissbrauch bei diesem Vorgang, und in der Tat wirken manche Abmahnungen auf den ersten Blick überzogen und damit auch missbräuchlich. Dennoch können sie berechtigt sein. Über so einen Fall musste… ᐅEinmalig überhöhte Vertragsstrafe führt nicht zu Rechtsmissbrauch Der Beitrag Einmalig überhöhte Vertragsstrafe führt nicht zu Rechtsmissbrauch  erschien zuerst auf Anwalt für Urheberrecht, AI/KI- & Markenrecht, Datenschutz - Kanzlei Hamburg.Weiterlesen auf www.lawst.deLesen Sie hier den vollständigen Artikel auf www.lawst.de
www.lawst.de mehr von www.lawst.de
URL dieser Seite: https://www.recht-aktuell.de/Einmalig_ueberhoehte_Vertragsstrafe_fuehrt_nicht_zu_Rechtsmissbrauch