wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
 
22.06.2024
22.06.2024
22571 buero.malkus - Rechtsanwaltskanzlei

Verleumdung nach § 187 StGB: Schutz vor Rufschädigung und falschen Behauptungen

02.01.2024Was bedeutet „Verleumdung“ gemäß § 187 StGB?Unter Verleumdung versteht man das vorsätzliche Verbreiten oder Behaupten von unwahren Tatsachen über eine dritte Person mit dem Ziel, deren Ruf zu schädigen. Im Gegensatz zur üblen Nachrede muss die falsche Behauptung oder Verbreitung bei der Verleumdung „wider besseren Wissens“ erfolgen. Das bedeutet, dass der Täter bewusst und wissentlich Falschinformationen verbreitet.Um strafbar zu sein, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:Die Verleumdung nach § 187 StGB wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe geahndet. Bei öffentlicher Begehung der Tat oder durch Verbreitung von Schriften erhöht sich das Strafmaß. ...Weiterlesen auf malkus.lawyerLesen Sie hier den vollständigen Artikel auf malkus.lawyer
malkus.lawyer mehr von malkus.lawyer
URL dieser Seite: https://www.recht-aktuell.de/Verleumdung_nach_187_StGB_Schutz_vor_Rufschaedigung_und_falschen_Behauptungen